Büro +49 (6331) 141674
Fax +49 (6331) 141751
Hotline 0700-krembsler

Nesseltaler Hof 1
66953 Pirmasens 

Startseite | Aktuelles | Das Grauen mit der Datensicherung

Das Grauen mit der Datensicherung

Es ist wohl ein ewiger Wettlauf mit den Anwendern. Kaum glaubt man die Datensicherung im Griff zu haben, werden neue Datenschleudern geboren.

Hat man früher Fotos noch im Laden bestellt - und dabei auch darüber nachgedacht, was wirklich benötigt wird - werden heute ganze DVD-Sammlungen versendet.
Natürlich ohne vorherige Selektion oder eine Reduzierung der Dateigröße.

Auch ansonsten werden Daten z.B. bei Rechtsanwälten immer häufiger "elektronisch" zur Verfügung gestellt. Diese alle zu drucken wäre unsinnig, also ab damit auf den Server und damit in die Datensicherung.

Ich habe relativ viel Erfahrungen mit Backup Exec von Symantec gesammelt.

Während traditionell die Sicherung auf Bänder erfolgte, schafft man das heute fast gar nicht mehr an einem Tag. Ich bin übrigens kein Freund inkrementeller Sicherungen - damit habe ich schon schlechte Erfahrungen gemacht.

Mit den neueren Programm-Versionen wurde eine "Continuos Protection" eingeführt. Die Daten werden je nach Einstellung regelmäßig oder in Intervallen auf Festplatten gespiegelt. Selbst verschiedene Versionen sind damit möglich. Dabei werden "Snapshot"-Funktionen der Microsoft Betriebssysteme genutzt.

Diese Spiegel kann man dann bei Bedarf in Ruhe auf Bänder ziehen.

Hat man mehrere Standorte ist es auch "charmant", dass man die Daten auf Servern anderer Standorte sichern kann. So bekommt man leicht eine "ausser Haus Sicherung".

Leider klappt das aber noch nicht so, wie ich es mir wünschen würde. Schon von Anfang an gab es immer wieder Abstürze der entsprechenden Agenten mit der Folge, dass die Sicherung unterbrochen wurde.

Die Symantec Hotline lies mich wochenlang Daten sammeln und Tests durchführen. Am Ende stellte man fest, dass es wohl tatsächlich ein Problem gibt.
http://entsupport.symantec.com/docs/301099.

Ich wünsche mir nur, dass man diese bald in der Griff bekommt. Das Verfahren an und für sich finde ich sehr gut. Nur sollte das bei einer Datensicherung auch fehlerfrei funktionieren.

Mein Fazit - Das Programm kann ich eigentlich schon empfehlen. Die Datensicherung ist mit der Continuos Protection wesentlich einfacher geworden. Da anzunehmen ist, dass auch andere Hersteller dieses Verfahren anbieten, sollte man sich aber durchaus auf dem Markt umschauen. Oder aber einfach Geduld haben.

Fehlerfreie Software gibt es per Definition nicht.

zurück zur Übersicht

Ingenieurbüro Günter Krembsler - Datensicherung